NEU:
Einladung zu einer öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Barkenholm
am Dienstag, 28. November 2017, um 19:30 Uhr


wiederkehrende Termine


Ringreiterfest 2017 in Barkenholm


WACKEN-FEELING BEIM RINGREITEN IN BARKENHOLM


ringreiten1Am 12. August fand wieder das alljährliche Ringreiten in Barkenholm statt. Traditionell begann das Fest mit dem gemeinsamen Aufbau der Bahnen am Vorabend. Zahlreiche Helfer waren vor Ort und trugen wie jedes Jahr zum Gelingen der Veranstaltung bei. Mit einem Frühstück beim Vorjahres-König und einem Umzug durch’s Dorf startete der eigentliche Festtag. Pünktlich zur dritten Einkehrstelle begann der Dauerregen, der die 16 Reiter und die Besucher durch den ganzen Tag begleitete. Das recht kleine aber kernige Teilnehmerfeld hat deshalb die 15 Durchgänge ohne Pause absolviert, und so stand bereits am frühen Nachmittag die neue Königin fest: Eike Kuhn. Mit 28 von 30 Ringen war Thorsten Eggers bester Einzelreiter. Abseits der Ringbahnen haben die Besucher im Zelt versucht, sich trocken zu halten. Trotz des schlechten Wetters haben sich doch eine ganze Menge Barkenholmer und Gäste an Kaffee, Kuchen oder den deftigen Spezialitäten der Gaststätte Kulstrunk erfreut. Auch die Tombola mit zahlreichen tollen Stiftpreisen – u.a. auch drei heiß begehrten Regenschirmen – trug zur guten Stimmung bei. In diesem Jahr fand erstmals abends kein Ball mehr statt. Der Tag klang stattdessen mit einem gemütlichen Beisammensein im Zelt aus. Spät nachts tat dann auch der Schlamm auf dem idyllisch gelegenen Reitplatz der guten Laune keinen Abbruch mehr. Trotzdem würden sich die Barkenholmer Ringreiter über einen schönen Sommertag im nächsten Jahr freuen, wenn dieses schöne Dorffest am 2. Samstag im August 2018 zum 38. mal starten soll.


ringreiten2






Frauenstammtisch Barkenholm


Nachdem die Barkenholmer Stammtischfrauen im Juli 2015 bei dem weithin bekannten Künstler Wilhelm Bühse in Schillsdorf (bei Neumünster) den Beton als Werkstoff entdeckt haben; sind Phantasie und Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt.
Es wird betoniert was der Terminkalender hergibt. Haben wir angefangen mit netten Vogeltränken aus Rhabarberblättern und Blumenkübeln aus alten Handtüchern geht es jetzt, jahreszeitgemäß weiter in Herbst und Winter. Ganze Pilzfamilien sind entstanden und nun geht es schon in die Schneemannproduktion. Oder werden das vielleicht Weihnachtsmänner? Mal sehen.
Es macht viel Spaß mit Beton.








Wir präsentieren die „Barkenholmer Geschichte und Geschichten“.

Die ersten 50 Exemplare stehen uns druckfrisch zur Verfügung und werden am  12.12.2014 ab 18:00 Uhr in den „Jägerstuben“ in Barkenholm  vorgestellt und natürlich auch verkauft.
Die Chronik kostet 38,-€  und kann ab diesem Termin zu den Öffnungszeiten der „Jägerstuben“ erstanden werden.

Lange Jahre hat es gedauert bis das Team um Uwe Heesch, der treibende Motor dieser Dorfchronik, endlich starten konnte. 
Im April 2012 begann die Gruppe Informationen zu sammeln, Vorhandenes zu sortieren,  zu recherchieren und ins richtige Bild zu setzen.
Nachgeforscht, fotografiert und geschrieben wurden nun zwei und ein halbes Jahr.
Jetzt ist sie fertig und rechtzeitig zu Weihnachten können Sie sie ihren Lieben unter den Baum legen: die „Barkenholmer Dorfchronik“
Viel gibt es zu lesen und zu schauen und so manch einer wird staunen und sich erinnern …“ja, so war das….“

Information: Der Holzstich des Künstlers Gerhard Hermanns „Die Ansicht der Dorfstraße  nach einer Photographie von 1930“ kann beim Bürgermeister Torsten Eggers erworben werden.


Chronik





------------------------------------------------

spannende Geschichten aus Barkenholm finden Sie im Archiv

SIEHE AUCH ...

Archiv

Veranstaltungen

Geschichte

Freizeit

Lageplan

Gästebuch

Kontakt

Besucher seit Juni 02


Geschichte

|

Veranstaltungen

|

Gästebuch

|

Barkenholm von A bis Z

|

Archiv

|

Links

|

Mail